Unternehmen

Wir liefern Nutzenergie

umweltschonend und kostengünstig

Die Fernwärmeversorgung der Stadt Lößnitz wird als Eigenbetrieb der Stadt Lößnitz geführt.

Zweck des Eigenbetriebes ist die Versorgung mit Fernwärme, die Erzeugung von Elektroenergie sowie die Ausübung eines technischen Gebäudemanagements. Das technische Gebäudemanagement beinhaltet das Bedienen, Warten und die Weiterentwicklung einer energietechnischen Infrastruktur.

Wissenswertes zur Unternehmensgeschichte
1994 Gründung des kommunalen Eigenbetriebs
1997 – 1999 Technische Erneuerungen von Verteilerstationen
Fernwärmetechnische Erschließung des Gewerbegebietes Teilbauabschnitt 1
Betrachtungen zum BHKW-Einsatz
2000 – 2001 Fernwärmetechnische Erschließung des Gewerbegebietes Teilbauabschnitt 2
Technische Erneuerungen von Hausanschlussstationen
2003 Errichtung und Inbetriebnahme des ersten BHKW (heute Ökostromanlage), dient zur Erzeugung von Ökostrom durch eingespeistes Biogas
Errichtung von neuen Kompaktstationen im Wohngebiet
2006 Trassenerweiterungen
Errichtung und Inbetriebnahme des zweiten BHKW
2007 – 2009 Trassenerweiterungen
Errichtung und Inbetriebnahme des zweiten BHKW
2010 – 2011 Errichtung und Inbetriebnahme des dritten BHKW
Errichtung und Inbetriebnahme der ersten Trafostation zur Erzeugung von Ökostrom aus eingespeistem Biogas
Schrittweiser Umbau von ungeregelten Heizungspumpen auf Geregelte in den Hausanschlussstationen
2012 Trassenerweiterungen
Effizienzsteigerung der Gesamtanlage durch Investition in Zusatz Abgaswärmetauscher
2013 Errichtung und Inbetriebnahme des vierten BHKW
Errichtung und Inbetriebnahme der zweiten Trafostation
2014 Installation des BHKW „Altstadt I“ zur Versorgung der Grund- und Oberschule mit Wärme und Strom direkt vor Ort
Installation des BHKW „Altstadt II“ zur Versorgung des Rathauses und dem Verwaltungsgebäude II mit Wärme und Strom direkt vor Ort
2015 – 2016 Trassenerweiterung und Anschluss des Wohngebietes „Alte AWG“
2017 Erweiterung des Nahwärmenetzes durch Anschluss des Ratskellers